Ausstellungen – Rückblick

Home / Ausstellungen – Rückblick
Woods  – Alois Mosbacher

Woods – Alois Mosbacher

Alois Mosbacher setzt sich seit Beginn seines Schaffens intensiv mit Natur und Kunstgeschichte in ihren verschiedensten Aspekten auseinander und stellt sie in einen emotionalen Bezug zum zeitgenössischen Leben. Immer wieder sind es reale oder virtuelle Parallelwelten, die ihn faszinieren. Seit 2002 beschäftigt sich Mosbacher in der Serie „Out there“ intensiv mit dem Thema Wald als [...]

FLUSSaufwärts

FLUSSaufwärts

Aspekte und Aufzeichnungen entlang der Donau, flussaufwärts, gegen den Strom …
KünstlerInnen aus Österreich, Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien und Moldavien zeigen Aspekte ihrer Lebenswelt und Blicke auf den Fluss, der Lebensader, Wasserweg und Kulturraum ist. Im Wandel der Geschichte ist er mancherorts Grenze und andernorts Menschen verbindend und Brücken schlagend. Die zehn Länder rücken näher in [...]

Frauen-Power anno 1818 und 1888

Frauen-Power anno 1818 und 1888

Sonderausstellung: noch bis Sonntag, 28. Juni 2020 zu sehen
Anläßlich von 100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich zeigen wir zwei Frauengeschichten aus Orth an der Donau:
Caroline Bonaparte – die jüngste Schwester von Napoleon Bonaparte flüchtete vor 200 Jahren ins Exil nach Orth.
Anni Rosar – die Schauspielerin mit Orther Wurzeln feiert ihren 130. Geburtstag.
Caroline Bonaparte (*1782; †1839) heiratete 1800 den [...]

zur Errettung des Christentums / in Deliverance of Christianity  – Franz Kapfer

zur Errettung des Christentums / in Deliverance of Christianity – Franz Kapfer

Der Künstler (*1971) spürt in seiner Arbeit den Symbolen von Macht und Männlichkeit nach. Er hinterfragt Geschichtsbilder nationaler Identität.
Welchen Stellenwert hat die Erinnerung an Kriegshelden der Habsburgermonarchie heute? Geht sie über eine touristische Verwertung hinaus?
Franz Kapfers künstlerische Antwort auf diese Fragen ist die Inszenierung der Versatzstücke von Denkmälern.     
Kooperation mit NÖ-Kulturabtl. Kunst im öffentlichen Raum
Kuratorin: Hilde Fuchs
Teil [...]

L‘ Amuse Gueule – Götz Burys Wunderkammer

L‘ Amuse Gueule – Götz Burys Wunderkammer

Der Bildhauer (*1960) inszeniert ein historisches Schaubuffet, als Herrschaftszeichen und Machtsymbol. Die Besucher sind mit der Frage von Schein und Sein konfrontiert, denn das trashig-prunkvolle Speisezimmer besteht aus ausrangierten Alltagsgegenständen, die zweckentfremdet und recycled wurden.
“Alle Objekte, die ich baue, spielen mit ihren Funktionen, mit ihrem Prestige und mit ihrem Wert als Teil von rituellen Handlungen, mit [...]

Tapete Birke* – Heimo Wallner

Tapete Birke* – Heimo Wallner

Der auf Grafik spezialisierte Künstler (*1961) lebt seit vielen Jahren zeitweise in den USA. Seine Zeichnungen und Drucke bestechen durch die Direktheit der Sujets.
„Im Fluss des Zeichnens verweben sich psychische Prozesse, Kindheitserinnerungen, Ängste, Obsessionen, Träume mit faktischem Wissen, täglichen Nachrichten und banalen Nebensächlichkeiten zu einem AEIOU der engeren und engsten Heimat, die zu verteidigen wir allzuschnell bereit [...]