Ausstellungen – Rückblick

Home / Ausstellungen – Rückblick
Mapping the world – Sich die Welt erschließen

Mapping the world – Sich die Welt erschließen

 
Der Wunsch, sich in der Welt zu orientieren und sein Verhältnis zu ihr festzuschreiben beschäftigt den Menschen seit jeher. Um den eigenen Standort zu bestimmen werden Wege vermessen, geografische, gesellschaftliche, politische, philosophische oder religiöse Verortungen vorgenommen.
Im Zentrum der Ausstellung liegt neben Fragen nach geografischer Orientierung der Fokus in einem künstlerisch-kartografischen Blick auf die Welt, die [...]

„Ich bin gerne Bauer und möchte es auch gerne bleiben“

„Ich bin gerne Bauer und möchte es auch gerne bleiben“

Im Blickfeld unseres Ausstellungsprogramms 2013 steht die kultivierte Natur: im Juni wird ein Orther Bauer Teil des europaweiten Videokunstprojekts von
Antje Schiffers und Thomas Sprenger

Das Künstlerpaar aus Berlin bietet Landwirten an, ihren Hof zu malen. Im Tausch gegen das Gemälde filmen und kommentieren die Bauern ihren Hof, ihren Betrieb und ihre Arbeit. Seit 12 Jahren haben [...]

Hortus Conclusus

Hortus Conclusus

Von Mauern umschlossen, zum Himmel hin offen
Sue Morris

Dem abgeschlossenen Garten, der die Begriffe Einschränkung, Wachstum und Ordnung innerhalb des häuslichen Raumes vereint, gilt das besondere Interesse der Künstlerin aus Irland, das sie in Zeichnungen, Objekten und Klanginstallationen verarbeitet.
Sue Morris: „Ich interessiere mich für die Dualitäten, die ein Garten bietet, also seine Abgeschlossenheit bei gleichzeitiger Öffnung [...]

Gartenkunst.Kunstgarten

Gartenkunst.Kunstgarten

Der Garten als Sujet & Bühne für bildende Kunst

Beete voll üppiger Blumen, zu Stillleben geordnete pralle Früchte, kunstvoll beschnittene Buchshecken, oder kuriose Auswüchse städtischer Begrünung … das Thema der Ausstellung – die vom Menschen gebändigte und nach seinen Vorstellungen gestaltete Natur – ist weit gefasst.
Sei es ein „Hortus conclusus“, das von Mauern geschützte „Paradiesgartl“, eine englische [...]

“twotiming” von Oliver Hangl

Wir laden Sie in Kooperation mit der NÖ-Kulturabteilung, Kunst im öffentlichen Raum zur Eröffnung mit einem Beitrag von Norbert Pfaffenbichler, Medienkünstler und Dr. Katharina Blaas-Pratscher.
Zum Thema (optische) Täuschung “twotiming” verarbeitet der Künstler Oliver Hangl in einer neuen Werkserie die beiden Renaissance-Kernbegriffe von Perspektive und Identität, in denen er die vor mehr als hundert Jahren entwickelten technischen Grundlagen der Stereoskopie spielerisch [...]

Leben mit der Flut – Hochwässer in Orth

Hochwasser 1954, Uferhaus Orth - Foto: Friedrich Baumhakl

Für die großen Hochwässer an der Donau und ihren Nebenflüssen lassen sich drei Ursachen unterscheiden: Eisstöße, Frühlingshochwässer und Überregnung.
Das wohl größte Hochwasser im vergangenen Jahrtausend für den Donauraum östlich von Regensburg war das Hochwasser vom August 1501. Die Flut begann am 15. August und dauerte fast zehn Tage. [...]