Rückblick

Tag des Denkmals

28. September 2014
10:30bis20:00

Motto < Illusion >

Niederösterreich feiert am 28. September sein kulturelles Erbe feiern Sie mit!


Der vom Bundesdenkmalamt österreichweit organisierte 17. Tag des Denkmals ermöglicht den Zutritt zu sonst teils verschlossenen Räumen und bietet kostenlose Spezialführungen.

Erleben Sie eine Renaissance-Baustellen- Führung begleitet von Renaissancemusik: Schreiten Sie über die sonst verborgene Steinwendeltreppe im Nord-West-Turm des Orther Schlosses empor und erfahren Sie im rätselhaften, als “Renaissance-Baustelle” zurückgelassenen Dachraum mit zwei Prunkportalen aus Stein  mehr über das ursprüngliche Raumkonzept  und die Illusion davon, wie es sich weiter fortsetzen würde.

Ausstellung von Franz Riedl

Für den Tag des Denkmals entwickelt Franz Riedl eine neue Installation und Ausstellung im Renaissance-Dachraum zum Thema Illusion und Zentralperspektive – eine Erfindung der renaissancezeitlichen Baukünstler, bei der sich alles von der Mitte ausgehend symmetrisch aufbaut und  fortsetzt. Wir laden zum Künstlergespräch und kredenzen kleine Erfrischungen.

Eintritt frei!

Mehr Information:  www.tagdesdenkmals.at



18.00 Uhr: Einmaliges Gastspiel

Feuerseele – Sie kämpfte für den Frieden

Hommage zum 100-jährigen Todestag von Bertha von Suttner, der weltberühmten österreichischen Pazifistin, im Gedenkjahr 2014.
Bertha von Suttner-Solo für Maxi Blaha von Susanne Felicitas Wolf

Karten: 19,- / 15.- (Vorverkauf)

19.00 Uhr: Abendlicher Museumsbesuch

“Für Gott, Kaiser und Vaterland” – 100 Jahre Erster Weltkrieg

Im Anschluss an das Bertha von Suttner- Gastspiel lädt das museumORTH zum Besuch der  Sonderausstellung bei einem Glas Wein.

Eintritt frei!

Fotos © BDA, Irene Dworak; Skizzen: Franz Riedl

Related Entries

Previous:
Next: